Innerhalb weniger Jahrzehnte verbrauchen wir die in Jahrmillionen aufgebauten fossilen Erdöl-, Erdgas- und Kohlevorräte.

Während das Potential erneuerbarer Energien kaum vernünftig genutzt wird, vergeuden wir mit klimaschädlicher Nebenwirkung Rohstoffe, die nachfolgende Generationen für andere Zwecke dringend brauchen werden. Der Umweltschutz sichert unsere Lebensgrundlagen. Ich setze auf einen kooperativen Naturschutz! Bei diesem Erfolgsmodell arbeiten Kommunen, Landwirtschaft und Umwelt gemeinsam für den Erhalt von Artenvielfalt und Kulturlandschaft. Es müssen Lösungen für die Bereiche Elektrizität, Wärme und Verkehr im Sinne der Sektorenkopplung gefunden und die Energiewende inclusive Speichertechnik vorangetrieben werden.

Ich trage einen kleinen Teil dazu bei und verzichte während des Wahlkampfes auf Papier und Plastik - für unsere Umwelt!

Meine politischen Ziele:

• finanzielle und organisatorische Obergrenze für Wahlkämpfe einführen

• Vernünftige Rahmenbedingungen zum Ausbau der erneuerbaren Energien fördern

• Bürgerenergiewende: mehr Wertschöpfung in der Hand von Bürgern und Kommunen anstatt bei Monopolisten

• Mittelfristiger Kohleausstieg, kein Rütteln am geplanten Atomausstieg bis 2023

• Stärkung regionaler Energieversorgung, nein zu Südlink, SüdostLink

• Ausbau der Speichertechnik

• Global denken, regional handeln auch im Hinblick auf Energieimporte und die Importe von Lebens- und Futtermitteln, für die Urwälder abgeholzt oder Raubbau betrieben wird

• Bayernweites Fracking-Verbot ohne Ausnahmen

• Hochwasserschutz mit dezentralen Wasserrückhaltemaßnahmen

• Trittsteinkonzepte fördern

• Schnellstmöglich aus fossilen Energieträgern aussteigen

• Klimaschutz in die Verfassung aufnehmen

• Kraft-Wärme-Kopplungslösung massiv fördern und ausbauen

• Öffentlichen Nahverkehr und Taxis auf alternative Antriebsarten umstellen